Akkreditierung

Akkreditierung

Hochschulinstitut Schaffhausen als universitäres Institut akkreditiert

Der Schweizerische Akkreditierungsrat (SAR) hat dem privaten Hochschulinstitut Schaffhausen (HSSH) die Akkreditierung als universitäres Institut nach dem Hochschulförderungs- und -Koordinationsgesetz (HFKG) erteilt. Der SAR bestätigt damit, dass das HSSH über Qualitätssicherungssysteme verfügt, die nationalen und internationalen Standards entsprechen. Bestätigt wird insbesondere die Fähigkeit des HSSH, die Qualität seiner Lehre, Forschung und Dienstleistungen selbst zu sichern und zu entwickeln.

Konkret bedeutet dies, dass künftig Bachelor-, Master-, Doktoratsprogramme und weitere Studienabschlüsse des HSSH in der Schweiz und international anerkannt und anschlussfähig sind. Des Weiteren eröffnen sich dadurch bessere Zugänge zu Forschungsvorhaben und Dienstleistungen sowie für Stipendien für Studierende. «Die erfolgreiche Akkreditierung, über die wir uns sehr freuen, ist eine Bestätigung unseres bisherigen Weges, den wir mit grosser Professionalität und Leidenschaft weiterverfolgen werden. », sagt Prof. Dr. Dr. Christian Werner, Rektor des Instituts.

Die Idee der Gründung einer universitären Hochschule entstand bereits im Jahr 2016. Seither verfolgten ihr Gründer und Initiator Christian Werner und sein Team in Schaffhausen das Ziel der Akkreditierung als universitäres Institut konsequent. In Zusammenarbeit mit der Akkreditierungsagentur ACQUIN konnte dieser Prozess nun erfolgreich abgeschlossen werden.

Von Beginn an erhielt die Initiative grosse Unterstützung seitens des Kantons Schaffhausen, dessen Volkswirtschaftsdepartements sowie der kantonalen Wirtschaftsförderung mit dem Ziel, Qualifizierungsmöglichkeiten für Fachkräfte in der Region zu schaffen. Über eine Leistungsvereinbarung im Rahmen der kantonalen Regional- und Standortentwicklung (RSE) wurden klare Milestones zur Erreichung der Akkreditierung geschaffen und die Zusammenarbeit vertraglich besiegelt. «Wir freuen uns über die erfolgreiche Akkreditierung des HSSH. Das HSSH leistet einen wichtigen Beitrag im Bereich der Fachkräfteausbildung und bringt neue Menschen nach Schaffhausen – ganz im Sinne einer Schwarmregion », so Dino Tamagni, Regierungsrat und Vorsteher des Volkswirtschaftsamts des Kantons Schaffhausen.

Die Erlangung des Siegels «Institutionell akkreditiert nach HFKG» ist ein bedeutender Meilenstein für das Hochschulinstitut Schaffhausen und den Kanton Schaffhausen. «Schaffhausen erhält neben der Pädagogischen Hochschule eine zweite akkreditierte Hochschule – darauf sind wir stolz. Gleichzeitig ist es ein Indiz für eine florierende Bildungslandschaft im Kanton Schaffhausen und der Schweiz, die meine vollste Unterstützung erfährt», sagt der Schaffhauser Erziehungsdirektor Patrick Strasser.

Das HSSH bietet aktuell Aus- und Weiterbildungsprogramme in den Bereichen Management, Sportmanagement und Wirtschaftspsychologie an. Aufgrund der Bedürfnisse und Nachfrage von Unternehmen in Schaffhausen und der Region werden ab Herbst 2022 auch vermehrt technisch-orientierte Studienprogramme hinzukommen und somit wichtige Zukunftsfelder in Lehre, Forschung und Dienstleistungen erschlossen. „Wir freuen uns auf zahlreiche innovative Programme, die wir unseren Interessierten anbieten werden, z.B. den MAS in künstlicher Intelligenz oder New Tech“, so Vize-Rektor Jürgen Brücker. Das HSSH bietet ein semi-virtuelles Studienkonzept an und seinen Studierenden damit einen hohen Gestaltungsspielraum, um berufsbegleitend zu studieren.

Über das Hochschulinstitut Schaffhausen

Das akkreditierte Hochschulinstitut Schaffhausen (HSSH) bietet seinen Studierenden Bachelor-, Master- und Doktorats-Studiengänge in BWL, Wirtschaftspsychologie und Sportmanagement sowie Weiterbildungsprogramme (MBA, MAS und CAS) an. Das innovative semi-virtuelle Studienkonzept ermöglicht ein flexibles, berufsbegleitendes sowie von Zeit und Ort unabhängiges Studium.